zum Seitenanfang

Paris ist immer eine Reise wert!

Frankreich
von Brigitte Haase
erstellt am
23.02.2021

shareprint
paris titelbild


paris
paris 1
paris 2

Paris ist immer eine Reise wert!

Paris ist immer eine Reise wert!

Ende April 2018 war ich endlich mal wieder für ein paar Tage in Paris, der letzte Aufenthalt lag schon sehr lange zurück und ich war gespannt, wie und ob sich die Stadt verändert hat.

Wir nahmen die direkte Flugverbindung mit Air France von Bremen zum Flughafen Charles de Gaulles in Paris. Von dort fuhren wir mit dem Zug zum Gare du Nord und von dort weiter mit der Metro bis zu unserem Hotel 1 K Paris in der Rue du Temple in Marias. In dem Viertel gibt es viele nette kleine Restaurants und Bistros. Außerdem war es nur ein paar Minuten von der nächsten Metro-Station entfernt. Das beste Fortbewegungsmittel in Paris ist wirklich die Metro, wenn man da Prinzip erstmal verstanden hat, kommt man überall schnell und günstig hin. Ich erinnerte mich daran, dass ich bei früheren Besuchen sehr viel mit der Untergrundbahn unterwegs war.

Da das Wetter bereits sehr schön war Ende April, haben wir außer der Metro aber auch viele Wege zu Fuß zurückgelegt. Dabei sieht man natürlich einfach auch noch mehr von der Stadt.

Den ersten Abend haben wir ganz in der Nähe des Hotels in einem kleinen Bistro zu Abend gegessen und am nächsten Morgen musste ich unbedingt in einem typischen Cafe meinen Cafe au Lait und ein Croissant haben.

Nun hatten wir 2 Tage Zeit die Stadt zu erkunden, dazu gehörte natürlich ein Besuch im Louvre um einen Blick auf die Mona Lisa zu werfen. Mehr als ein Blick war auch tatsächlich nicht möglich, da außer uns noch die halbe Welt in Paris unterwegs war und wir das Museum bald wegen der vielen Menschen verlassen haben. Aber es hat sich trotzdem gelohnt.

Dann ging es weiter zum Musee D`Orsay am Ufer der Seine, ein Museum in einem alten Bahnhof mit sehr vielen interessanten Kunstwerken und Gemälden. Auch das ist wirklich sehenswert.

Später haben wir uns dann tatsächlich zu Fuß aufgemacht zum Eiffelturm. Wir hatten ihn durch seine Größe ja immer im Blick, der Weg war jedoch ganz schön weit und die Füße liefen heiß

Aber auch das gehört für mich zu einer Städtetour dazu, wenn man zu Fuß unterwegs ist, sieht man halt einfach mehr.

Dann hatten wir unser Ziel, den Eiffelturm erreicht, ein wirklich beeindruckendes Bauwerk. Am besten kann man das auf sich wirken lassen, wenn man ihn mit ein wenig Abstand ansieht.

Von da aus haben wir dann aber wieder Metro zurück zum Hotel genommen, das waren wir unseren Füßen schuldig. Zurück beim Hotel haben wir uns dann wieder ein kleines Lokal in der Nähe für unser Abendessen gesucht, um danach todmüde, aber voll mit vielen tollen Eindrücken ins Bett zu fallen.

Der folgende Tag begann wieder mit Croissant und Kaffee im Bistro, später fuhren wir dann zum Sacre Coeur, die riesige weiße Kathedrale gehört für mich auch unbedingt zu den Dingen, die man unbedingt besuchen sollte. Tatsächlich wurde drinnen gerade eine Messe gelesen, wir konnten trotzdem rein und haben uns ein wenig gesetzt und die wunderschöne Atmosphäre genossen.

Von da aus ist es nur ein kurzer Weg zum Mont Martre, dem kleinen Künstlerviertel ganz in der Nähe vom Sacre Coeur. Dort kann man in den kleinen Galerien und Geschäften gut stöbern, allerdings ist es mittlerweile auch sehr touristisch und etwas überteuert. Trotzdem gehört es dazu.

Am Abend machten wir uns dann wieder auf den Weg zum Eiffelturm, er wird ab 21h beleuchtet und hunderte Lämpchen daran fangen dann für kurze Zeit an zu blinken. Wir hatte zudem noch das Glück, dass gerade Vollmond war und dieser dann auch noch direkt über dem Turm leuchtete. Fast ein wenig kitschig, aber irgendwie auch wunderschön!

So gingen die 3 Tage in Paris vorüber, natürlich viel zu schnell, aber man kann ja wiederkommen.

Um uns den Abschied leicht zu machen, hat es an unserem Abreisetag in Strömen gegossen und wir waren froh, dass die Metrostation nicht so weit entfernt vom Hotel lag und wir mehr oder weniger trockenen Fußes zum Flughafen kamen.

Alles in Allem eine gelungene Reise und es war sicher nicht der letzte Trip nach Paris!


haasi
Für Sie geschrieben von
Reiseverkehrskauffrau

0421-1628821
FIRST REISEBÜRO
Weser Reisebüro GmbH
Herdentorsteinweg 42
28195 Bremen


Finden Sie
Ihr Reisebüro

Google-Maps-Karte
121 x in Deutschland!
Hier klicken um die Facebook Like Box anzuzeigen
Wir nehmen Urlaub persönlich
Persönliche
Betreuung inklusive
Unsere 121 FIRST REISEBÜROS in
Deutschland beraten Sie
gerne und das zum gleichen
Preis wie Online!
Engagierte internationale
Reise-Community,
die Ihnen die besten
Urlaubstipps verrät und
mit denen Sie sich auch
aktiv über"s Reisen
austauschen können.
Vielfältige Auswahl
an Angeboten und
Zielen weltweit -
von Cluburlaub über
Kreuzfahrten bis
zur Individualreise.
Sicher buchen
und bezahlen
Eine verschlüsselte
Verbindung und verschiedene
Zahlungsmöglichkeiten -
so ist Buchen sicher.

TUI Deutschland GmbH - Eines unserer Reisebüros ist sicher auch in Ihrer Nähe.

TUI Deutschland betreibt fast 500 eigene Reisebüros und ist Franchisegeber für aktuell über 550 Reisebüros unter den Marken „TUI“, „TUI ReiseCenter“, „Hapag-Lloyd Reisebüro“ und „FIRST REISEBÜRO“. Unsere Geschäftsreiseeinheiten firmieren unter „FIRST Business Travel“. Damit ist der Eigenvertrieb der TUI die größte Reisebüro-Franchise-Organisation Deutschlands und Qualitätsführer in den Disziplinen Service und Kundenberatung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in einem unserer Reisebüros.

FIRST REISEBÜRO - Ihr Urlaub aus erster Hand geplant.

Wenn Expertenwissen auf Engagement trifft, sind die
FIRST REISEBÜROS nicht fern: Deutschlandweit können Urlaubssuchende hier auf die langjährige Expertise von Reiseprofis vertrauen, die sich in der weiten Urlaubswelt perfekt auskennen. Und wo andere sich zufrieden geben, setzen die Reiseberater das Quäntchen “Mehr” oben drauf.
Damit der Urlaub hält, was er verspricht.

banner1x4